Endlich Wüste - zu den Wahiba Sand Dunes

23.03.2016 16:22 | News

Von Muscat rollen wir auf der vierspurigen Autobahn (!) nach Südosten in Richtung Sur. Dabei gönnen wir uns atemberaubende Abstecher in die neben dem Highway verlaufenden schroffen Berge der Gebirgskette Al Hajar Ash Sharq. Herrlich kühl sind die Nächte dort. Aber Vorsicht, noch immer stellen sich an jedem Nachmittag bis tief in Nacht hinein Gewitter ein!

 

<  Foto & Copyright Dieter Kreutzkamp >

 

"Zwei Jahre lang hat es fast nicht geregnet“, sagt uns ein glücklicher Omani. "Endlich fällt in diesem Jahr der Regen …"

Wir versuchen, uns mit den Einheimischen zu freuen. Wenn im Gebirge Furten durch Wadis unterspült sind und schmale Gebirgspfade zur Schlitterpartie werden, ist unsere Euphorie allerdings eher gedämpft…

Dennoch bleibt genug Gelegenheit zum Jubeln: "Was für eine spektakuläre Gebirgsszenerie!"

Bei White Beach und Tiwi verbringen wir ein paar Nächte am Strand und treffen dort auf Alex und Anna, die mit ihrem Land Rover von Deutschland über Iran hierher gekommen sind.

Südlich der Stadt Sur übernachten wir in der Wildnis am Strand und sehen überrascht an den eindeutigen Spuren im Sand am Morgen danach, dass Riesenschildkröten über Nacht an Land gekrochen sind und Eier gelegt haben.

Ich bin ein Wüstenfreak und liebe die Stille der weiten Dünenlandschaften.

 

<  Foto & Copyright Dieter Kreutzkamp >

 

Und so geht es Inland Richtung Westen, zu den riesigen roten Wahiba Sand Dunes. Es ist bereits dämmrig bei unserer Ankunft: "Eine gute Zeit, um sich im Sand fest zufahren …", sage ich mit einer Portion Galgenhumor und grinse.

"Besser nicht!“, meint Juliana. Wir übernachten an Ort und Stelle vor der einmaligen Kulisse großer roter Sanddünen …

Der nächste post erfolgt in ca. drei Tagen.

 

<  Text & Copyright Dieter Kreutzkamp >

Kommentare

Karin Walter, 25.03.2016 14:00

Hallo Ihr beiden Traveller, das liest sich alles sehr verlockend und - trotz der Gewitter - schön. Wir sind gespannt auf weitere Berichte und wünscheEuch heute erst mal ein schönes Osterfest und pannenfreie Weiterfahrt. Inzwischen seid Ihr sicher schon zu viert. Herzliche Grüße also an alle! Karin und Walter

Kommentar eingeben

Kommentar eingeben


  • * Pflichtfelder