Nach 105.000 km Reise: Ende gut, alles gut!

19.05.2016 15:59 | News

Wir sind wieder wohlbehalten in Norddeutschland angekommen!

 


<  Foto & Copyright Dieter Kreutzkamp >
 

Ein Umstand, für den wir auch dankbar sind, denn es gab durchaus ein paar heikle und auch brenzlige Situationen auf dieser Reise.

Hier ein paar Daten zum gesamten Abenteuer (beispielhaft zusammengefasst):

Gestartet mit unserem zum Expeditions–Lkw umgebauten Mercedes 710 im November 2011. Nach einem halben Jahr Reise einmal der Länge nach durch Afrika (zum Beispiel Jordanien, Ägypten, Sudan, Uganda, Ruanda, Ostafrika) Ankunft in Namibia.

Die nächsten Jahre verbrachten wir im südlichen Afrika, einschließlich Mosambik, Simbabwe, Sambia, Botswana, Namibia und Südafrika - vor allem in den wunderschönen, tierreichen Nationalparks (wir träumen uns manchmal zurück in den Krügernationalpark oder die Etoschapfanne).

Da es mit der Verschiffung unseres Lkw nach Südamerika letztlich nicht klappte, flogen wir zwischendurch nach Kanada, durchquerten den hohen Nordwesten des amerikanischen Kontinents bis nach Alaska und paddelten 1500 km zum Beringmeer.

Zurück in Namibia beschlossen wir die Rückfahrt mit Thunder noch einmal der Länge nach durch Afrika bis nach Deutschland …

 


<  Foto & Copyright Dieter Kreutzkamp >
 

Und zwar sollte die Reise von Namibia über Ostafrika hoch bis zum Sudan, durch Saudi Arabien, Abu Dhabi, Dubai, Oman, Iran, die Türkei und dann nach Europa führen.

Und wie man sieht, klappte der Plan! So weit die Eckpunkte eines großen Abenteuers komprimiert.

Insgesamt gefahrene Strecke: 105.000 km. Davon seit unserem Aufbruch (Start der Rückreise) in Windhoek im vergangenen Oktober: 33.000 km.
 


<  Foto & Copyright Dieter Kreutzkamp >
 

Damit ist diese – unsere vierte Gesamt-Afrikadurchquerung – erfolgreich beendet. Eine oft wunderschöne, manchmal recht anstrengende aber letztlich unvergessliche Reise!

Zu den Highlights gehörten die 14 Tage, die wir mit unserer Tochter Bettina und ihrem Freund Christian in Oman erlebten.

 

Zu den schönsten Erinnerungen unserer gesamten Reise zählen die Begegnungen mit einer grandiosen Natur in Oman. Mit an Bord unseres Thunder während dieser Zeit war auch Christian, der dieses tolle Video  aufgenommen hat. Viel Vergnügen.

 

Viel Spaß auch dabei!

 

Kommentar eingeben

Kommentar eingeben


  • * Pflichtfelder