Verschiffung unseres Thunder, incl. zweier Personen, nach Iran: Und zwar von Sharjah/Vereinigte Arabische Emirate nach Bandar Abbas/Iran

18.04.2016 15:27 | News

Um es vorweg zu nehmen, alles hat bestens geklappt.

Die zweite Verschiffung auf dem Weg vom südlichen Afrika nach Deutschland liegt hinter uns…

 

<  Foto & Copyright Dieter Kreutzkamp >

 

Haben gut im Camper im Schiffsbauch der Fähre Hormuz-12 geschlafen. Unser Hund auch, er pinkelt morgens aufs Frachtdeck… 8:00 h Anlegen in Bandar Abbas.

-Fahre Thunder selbst vom Schiff runter.

-Sehr hilfsbereite und freundliche Zöllner.

-Wir werden von ihnen an die Hand genommen. Dennoch dauert es bis wir aus Hafen raus sind 7,5 Std…!!!

Gut, dass wir mit Jürgen und Clelia, den beiden im Hafen von Sharjah getroffenen Bikern, zusammen sind.

Keiner der Offiziellen sieht ins Auto. Nur Fahrgestellnummer wird kontrolliert.

Dann endlich geht’s los! Navi funktioniert (open source Software). Bei Stadtrausfahrt stoppt ein Mann von Anfang 40, Hamid, neben uns und lädt uns in sein Haus ein.

 

<  Foto & Copyright Dieter Kreutzkamp >

 

Es sei ihm eine Ehre. Er ist ein höher gestellter Hafenbediensteter. Im modern eingerichteten Zuhause sind Frau Fatima und zwei Söhne. Wir werden nett bewirtet. Um 23:30h klopft es an die Grundstückspforte: Polizeikontrolle… unseretwegen. Man ist freundlich, will aber unsere Pässe sehen. Hat jemand unseren Thunder vor der Haustür gesehen und die Polizei benachrichtigt?! Wir sind unangenehm berührt…

Und da wir wissen, wie aufwendig die gerade erlebte Verschiffung ist und wie viele Überlegungen und Planungen (und Kopfschmerzen)im Vorfeld anfallen, hier unsere gesammelten Erfahrungen…

Kosten gesamt (Sharjah-Seite) AED (Dirham)

Auto/Allgem. Hafengebühren 3.195 AED

2 Personen à 300 AED 600 AED

Stempelgebühren an den Gates 70 AED

---------

3.865 AED (ca. 960 US$)

Sharjah Agentur: Al Hili Marine Services, Al Ikhlas Towers, Erdgeschoss, nahe Al Khan St in Sharjah (siehe auch Internetpräsenz).

 

<  Foto & Copyright Dieter Kreutzkamp >
 

Beste Parkmöglichkeit davor: N 25°19.750’ E 55°22.045’

Die ausführende Schifffahrtslinie (mit der man eigentlich nichts zu tun hat, da alles von Agentur Al Hili abgewickelt wird): Valfajr Shipping Co., Teheran

Al Hili bietet super Service, ist bestens organisiert. Strukturierter Ablauf im Hafen, wie er auch in einem deutschen Hafen nicht besser organisiert gewesen wäre.

  • Durfte Auto selbst aufs Schiff fahren.

  • Mit Genehmigung der Schiffsbesatzung konnten wir im Auto schlafen… und unserem Hund Simba auf diese Weise Gesellschaft leisten.

  • Dauer der Fährfahrt: 11 Std.

  • Haben beim Schiffszahlmeister US$ und AED in Iran Rial gewechselt. Gute Idee, da im Hafen von Bandar Abbas cash benötigt wird, was man allerdings auch dort wechseln kann. Aber besser vorher…

Kosten gesamt (Bandar Abbas-Seite) Iran Rial (bei uns)

Handling 1.200.000 Rial

Port Charges 600.000 Rial

Port Exit Pass 600.000 Rial

--------------

2.400.000 Rial (ca. 70 US$)

Gesamtkosten bei uns: alles in allem gut 1000 US $.

Anmerkung: Davon allein für unseren Lkw: 500 US$.(Es scheint ein Einheitspreis zu sein; z. B. Land Cruiser–Fahrer zahlten für ihre Allrad-Camper mehr oder weniger denselben Betrag… hörten wir…).

Bei uns im Schiff mitreisende Motorradfahrer zahlten 150 US $ pro Bike…

Auch auf dem Schiff alles recht gut organisiert. Es gibt nach dem Ablegen gutes Abendessen, ähnlich dem im Flugzeug.

Dann Ankunft in Bandar Abbas: Geordnete Abläufe. Die Organisation des iranischen Zolls und der diversen Dienststellen erscheint etwas aufgebläht/schwerfällig.

Nicht vergessen: die Hafenabwicklung dauert 7,5 Stunden!!!

Aber die Bediensteten sind sehr nett und hilfsbereit. Offizielle führen einen zu allen wichtigen Dienststellen. Schiffsagentur auf iranischer Seite: Bandar Abbas Agentur: Hoopad Daryah.

Also: sich an die Hand nehmen lassen, es wird schon klappen. Devise: nicht aufregen, gutes Buch mitnehmen und die Zeit von vornherein einplanen. Es wurde bei uns keine Fahrzeugkontrolle innen im Fahrzeug vorgenommen.

Noch ein Tipp:

Sehr zuverlässig wurden die Iranvisa von der Agentur Hartmut Niemann (Autor des Iran-Reiseführers „Reise Know–How“)für uns beschafft: Hier die Angaben dazu:

ORIENT EXPRESS

c/o Hartmut Niemann

COMPACT Übersetzungsbüro

Theaterplatz 9

D-37073 Göttingen

Tel: +49.551.486652

Fax: +49.551.57013

e-mail: h.niemann@orientexpressonline.de www.orientexpressonline.de


 

Der nächste post folgt in ca. drei Tagen …

<  Text & Copyright Dieter Kreutzkamp >


 

Kommentare

Max M., 19.04.2016 11:53

Lieber Dieter, liebe Juliana, ich habe bereits des öfteren Kommentare hinterlassen und dabei auch natürlich meine richtige E-Mail-Adresse angegeben. Meine persönlichen Daten für ein Kundenkonto bei der Firma Etriox möchte ich aber nicht angeben. Musste deshalb einen kleinen Umweg nehmen... Eure letzten Posts habe ich mit großem Interesse gelesen, da dieser Teil der Welt für mich Neuland ist. Unsere eigene Weltreise startet am 1. Juli. Im Oktober wollen wir den Mount Meru und den Kilimandscharo besteigen. Falls ihr die Zeit erübrigen könnt, hätte ich dazu einige Fragen. Falls ihr mir eine Kontakt-Mail-Adresse zukommen lassen könntet: Entweder hier - oder: Wie gesagt, bei meinen letzten Kommentaren war meine E-Mail-Adresse angegeben. Liebe Grüße Karin

Kommentar eingeben

Kommentar eingeben


  • * Pflichtfelder