SunWare Solarmodul SW 20183, 55 Wp

Artikelnummer: 60232183-sun

leicht, kompakt und extrem leistungsfähig

Kategorie: Solarmodule


448,00 €

inkl. 19% USt. , versandfreie Lieferung

UVP des Herstellers: 497,99 €
lieferbar

Versand: 1 - 2 Werktage



Solarmodule Serie-20

Beschreibung
leicht, kompakt und extrem leistungsfähig
Die Solarmodule der Serie-20 sind leicht, kompakt und extrem leistungsfähig im Vergleich zu anderen Solarmodulen. Die multikristallinen Hochleistungs-Solarzellen sind in einem EVA Laminat und ETFE Deckschichten gegen Witterungseinflüsse geschützt. Selbst bei diffusem Licht oder auch im Winter produzieren die Solarmodule einen hohen Ladestrom.
Die Solarmodule der Serie-20 haben einen frontseitigen Kabelausgang. Rechts neben dem Kabelanschluß besteht eine Möglichkeit zur Durchführung des Kabels.
Alle Solarmodule können verschraubt, verklebt oder mit Clips befestigt werden. Das Modulkabel hat eine Länge von 3m.
In allen Solarmodulen der Serie S-20 sind mehr Solarzellen als üblich verbaut. Durch diese 4 zusätzlichen Zellen wird garantiert, dass auch in heißen Regionen bei flächiger Montage auf Deck, die volle Ladeleistung erreicht wird.
Den Solarmodulen liegen weiße Schraubrosetten für Senkkopfschrauben bei, diese verhindern beim Anschrauben des Solarmoduls eine Schädigung des Laminats durch den Schraubenkopf.
Als Trägermaterial wird ein Alu-Sandwichkern verwendet. Die Zellen werden duch das Kernmaterial perfekt gestützt und geschützt. Das Solarmodul paßt sich gewölbten Flächen an. Die maximale Krümmung von 3cm/Meter Modullänge darf nicht überschritten werden.
Die Module sind speziell für den rauen See- und Salzwassereinsatz konzipiert. Der Kabelausgang ist mit der Trägerplatte verschraubt, vollständig vergossen und 100%ig salzwasserdicht. Durch die hermetische Kapselung sind Zellen und Trägerplatte selbst gegen agressives Salzwasser bestens geschützt.
Bitte beachten Sie, dass die Leistungsabgabe von Solarmodulen direkt von der einfallenden Lichtintensität - nicht von der Wärme - abhängt und jahreszeitlich starken Schwankungen unterliegt. Für eine optimale Leistung sollte das Modul möglichst senkrecht zur Sonne ausgerichtet werden und Teilabschattungen sollten möglichst vermieden werden.

Technische Daten
Pmax 55.0 Wp
Imax 2.70 A
Umax 20.37 V
Uoc 24.6 V
Isc 2.90 A
Anz. Zellen 39 Stk.
Zellformat 52.0 x 156.0 mm
Laminat ETFE/EVA/ETFE
Länge 599.0 mm
Breite 689.0 mm
Produkt Gewicht 3.0 kg
Bohrungen 6 x 9.0 mm 
System Spg. 12.0 V
Schutzklasse IP68
Trägerplatte ALU-Sandwich white
Kabelausgang auf der Vorderseite
Kabel 3 x 1.5 rot/grün/blau mm²
Kabellänge 3.0 m
Kabeldurchmesser      6.5 mm
Zellprotektor ja

Zell-Charakteristik
Multikristalline Solarzelle - Strom-Temperaturkoef. (Isc): 0.06%/K - Spannungs-Temperaturkoef. (Uoc): -0.34%/K - Leistungs-Temperaturkoef. (Pmax): -0.42%/K
Standard-Testbedingungen: AM 1.5, 1000W/m², 25°C

Produkteigenschaften
  • 100% see- & salzwasserbeständig
  • Non-Glas-Modul mit bruchsicherer Nowoflon-Folie
  • Trägerplatte extra leicht aus Aluminium-Sandwich weiss pulverlackiert
  • Kabelausgang verschraubt und vergossen, mit Zugentlastung am Kabelausgang
  • Multikristalline Hochleistungs-Solarzellen für maximale Leistung
  • Ultra flacher Modulaufbau (5mm), am  Kabelausgang  max. 16mm
  • 3m Anschlusskabel
  • Folienrand 5mm über Trägerplatte überstehend für maximalen Korrosionsschutz
  • Abgerundete Ecken zur Vermeidung von Verletzungs gefahren
  • Strukturierte Oberfläche mindert Rutschgefahr bei Nässe
  • 100% wartungsfrei, selbstreinigende Moduloberflächel
  • Bei Montage keine Hinterlüftung notwendig, da Module mit 39 bzw. 40 Zellen ausgestattet sind
  • Begehbar bei fester Unterlage (mit Bootsschuhen)
  • Module bis zu 3% krümmungsfähig (3cm/1 Meter)
  • 3 Jahre Leistungsgarantie


FAQ's

  • Montagearten
    Die Module der Serie 20 können verschraubt, verklebt oder mit SunWare Clips befestigt werden. Die Rückseite der Module ist so vorbehandelt, dass diese mit 1-Komponenten Polyurethan Kleber (z.B . Sikaflex) verklebt werden können. Für die Schraubbefestigung sind umlaufend Löcher in der Trägerplatte. Das Laminat muss an diesen Stellen aufgebohrt werden und darf nur an diesen vorbereiteten Stellen aufgebohrt werden.

zuletzt aktualisiert am 29.05.2019

Durchschnittliche Artikelbewertung

Geben Sie die erste Bewertung für diesen Artikel ab und helfen Sie Anderen bei der Kaufenscheidung:


Kunden kauften dazu folgende Produkte